Kreisverband Biberach an der Riß

Herzlich willkommen!

Informieren Sie sich über

  • Themen
  • Personen
  • Veranstaltungen
  • Arbeitgemeinschaften.

des Kreisverbandes Biberach.

 

Veröffentlicht in Ankündigungen
am 18.01.2017

Thomas Oppermann MdB, Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion, kommt am Mittwoch, 1. Februar 2017, zum Neujahrsempfang der Kreis-SPD nach Biberach.

Am 1. Februar wird Thomas Oppermann in der Stadthalle Biberach über aktuellste politische Entwicklungen berichten, Perspektiven für die Zukunft aufzeigen und deutlich machen, wie die SPD die Zukunft gestalten will. Außerdem möchte er sich mit den Gästen austauschen.

 

Veröffentlicht in Arbeitsgemeinschaften
am 30.12.2016 von SPD Ortsverein Biberach an der Riß

Seit rund einem Jahr existiert die Facebook-Gruppe „Biberach passt auf“. Anlass der Gruppengründung waren die Ereignisse in der Kölner Silvesternacht. Seit ihrer Gründung erregt die Gruppe die Gemüter. Schon kurz nach ihrer Gründung hat sich der damalige SPD-Landtagskandidat Stefan Gretzinger positioniert: Menschen in dieser Gruppe ginge es um „blanken, menschenfeindlichen Hass“. Jüngst hat die Facebook-Seite „Gegen Fremdenfeindlichkeit in Oberschwaben und anderswo“ enthüllt, wie in der Facebook-Gruppe kommentiert wird. Stefan Gretzinger, mittlerweile Juso-Kreisvorsitzender, dazu: „Menschen werden zu 'Ratten' deklariert, es ist die Rede von 'Schweinen', die in einer Schlucht 'erschlagen' gehören. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis ein Fanatiker in vorauseilendem Gehorsam diese Gedanken in die Tat umsetzt.“

Veröffentlicht in Jusos in Aktion
am 29.12.2016

Das „Innovationszentrum“ der Partei wollen die Biberacher Kreis-Jusos werden. Das hat der neue Kreisvorsitzende Stefan Gretzinger in seiner Kandidaturrede als Ziel ausgegeben. Im Hinblick auf die anstehende Bundestagswahl stellte Gretzinger schon im Vorfeld fest: „Martin Gerster ist unser bester Mann für Berlin!“. Ebenfalls ging der 23-Jährige zu Beginn seiner Rede auf die jüngsten Ereignisse in Berlin ein. „Freiheit ist immer stärker als Furcht“, erinnerte Gretzinger.

Veröffentlicht in Bundespolitik
am 04.12.2016

Bundestag beschließt Verkehrswegeplan 2030

Als wichtigen Erfolg wertet der SPD-Bundestagsabgeordnete Martin Gerster den heute vom Bundestag beschlossenen Bundesverkehrswegeplan 2030 und seiner Umsetzungsgesetze. „Alle Landkreise und Verkehrsprojekte sind angemessenen berücksichtigt worden“, so der 45-jährige. „Das sind sehr gute Nachrichten für die lärm- und verkehrsgeplagten Anwohner und Autofahrer unserer Region. Außerdem schaffen wir Planungssicherheit für die betroffenen Städte und Gemeinden sowie die örtlichen Unternehmen.“

 

Veröffentlicht in Veranstaltungen
am 24.11.2016 von SPD Laupheim